Was geht

Freitagabend: Tanzvergnügen im Strom

Normalerweise meide ich eine Ubahn-Fahrt zur Poccistraße, da muss ich immer an die endlosen Wartezeiten im Kreisverwaltungsreferat denken, dann schaudert‘s mich. Aber man darf nicht vergessen, dass es direkt am U-Bahn-Ausgang gegenüber das wunderbare Strom gibt. Da hatte ich schon viele lustige Tanzabende. Und auch am Freitag wäre mal wieder die Gelegenheit! Die Münchner Djs VELI x VIWO und COEO aus der Toy Tonics Main Crew legen auf.

Die Veranstalter versprechen: Dschungel, Luftballons, entspannte Menschen, Turnschuhe, schlechte Witze, kaltes Bier und viel Liebe! Wenn das mal nicht gut wird. Und Turnschuhe ist ja logisch - in High Heels kann doch eh keiner tanzen!

Wo? Strom, Lindwurmstr. 88

Wann? 13.04.2018, ab 23 Uhr

Wie viel? Bis 24 Uhr 5 €, danach 8 €

Mehr Infos? Hier

Samstagabend: Schwedischer Blues Rock

Wenn’s für euch weniger Disco, House und Techno sein soll und ihr auf vollmundige, bluesige Gitarren steht, könnte euch diese skandinavische Blues-Rock-Band gefallen: Black River Delta spielen am Samstagabend im Zehner. Die Jungs kommen aus einem kleinen Kaff nahe der schwedischen Ostküste und sind im April mit ihrem neuen Album „VOL II“ auf Deutschlandtour. Hier hört ihr den neuesten Song: Gun for you.

Ihren Sound erschaffen sie mit einer Mundharmonika, einem Fender Rhodes Piano - maßgeblich aber mit Gesang, Schlagzeug und den beiden Slide-Gitarren. Stillhalten kann da keiner.

Wo? Zehner, Thalkirchnerstraße 10

Wann? 14.04.2018, Einlass 20 Uhr

Wie viel? 15 €

Tickets? Hier geht's zum Vorverkauf

Das ganze Wochenende: Biergartenwetter

Wer’s nicht schon getan hat, kommt dieses Wochenende auf keinen Fall drum herum: Mit einem kühlen Getränk an der Isar oder gemütlich im Biergarten sitzen. Wenn ihr gleichzeitig noch ein bisschen kulturell sein (oder zumindest so wirken) wollt, hier meine Empfehlung: Einen „Faustus“ im Nockherberg-Biergarten zu schlürfen. Damit seid ihr quasi Teil des Faust-Festivals, das momentan in den unterschiedlichsten Facetten (Film, Foto, Theater, Oper…) München beglückt. Extra zum Festival hat der Braumeister einen Weizenbock entworfen. Tipp: Wer mit dem gelben Faust-Reklam-Heft in der Hand das Faustus-Bier trinken geht und dabei Goethe zitiert, kommt besonders cool(tiviert) rüber.

Wo? Paulaner am Nockherberg, Hochstr. 77

Wann? täglich

Wie viel? Limitierte Aufl.: Faustus Weizenbock kostet 4,90 EUR br. / 0,5l und 3,40 EUR br. / 0,3l

Mehr Infos? Hier

Dienstagabend: Juri live mit Treibstoff unter Deck

Es muss ja nicht immer Wochenende sein um auszugehen! Ich persönlich bin ein großer Freund des Unter-der-Woche–unterwegs-Seins. Daher auch noch ein Konzerttipp für den Dienstag: Juri, Indie-Pop aus Köln.

Live hab‘ ich Juri noch nicht gesehen, aber allein durch ihre Songs und YouTube-Videos (viele live, akustisch, irgendwo auf der Straße), hab ich das Gefühl, sie zu kennen. So wie gute Freunde. Sie bringen mich zum Lachen, wenn sie im Song „Weg“, vom Treffen mit der verflossenen Liebe erzählen: Sie kommt mit einem großen, schönen Masseur aus dem Bioladen – Klassiker. Sie begleiten mich Sonntagmorgens leicht melancholisch mit ihrem „Katerschmerz“. Und sie muntern mich auf, denn „alles nicht so schlimm, denn mein Sweater sitzt“. Aber vor allem bringen sie mich zum grooven, deshalb kann ich ihr Live-Konzert am Dienstag kaum erwarten. Denn Juri singen auch: „Wir tanzen Melancholie“. Passt irgendwie gut zur abgefuckt-stylischen Location mit Schiffdekor und roten Lampen. Wir seh‘n uns Dienstagabend im „Unter Deck“!

Wo? Unter Deck, Oberanger 26

Wann? 17.04.2018, Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr

Wie viel? 11,50 €

Tickets? Hier gehts zum Vorverkauf

Anja... 

anja

... liebt es, draußen zu sein, sich zu bewegen und muss immerzu tanzen. Ihre Playlists bei Spotify werden von ihren Freunden meist geächtet und nur in sehr seltenen Fällen geliebt. Ihr Musikgeschmack ist nämlich ziemlich verirrt: Lässiger Hiphop & R'n'B, temperamentvolle Reggaeton- und Soca-Beats neben chilligem, deutschem Cloud-Rap von RIN und Co. Sie mag kleine Konzerte und Münchens zahlreiche Kunstgalerien – am liebsten bei Vernissagen mit Rotwein aus Plastikbechern.

Anja bei Instagram: @anja_pross  

Mehr München: