Eine neue Challenge geistert durchs Netz: Sie nennt sich #InvisibleBoxChallenge und sieht auf den ersten Blick eigentlich recht einfach aus. Man muss nur über eine unsichtbare Kiste steigen. Hüpfen oder fallen ginge auch noch. Im Idealfall sieht es aber so aus:

Einmal selbst ausprobiert, merkt man, es gibt ein großes Problem an der Sache: die Schwerkraft. „Es ist schwer zu erklären. Ich versuche einfach, mein Bein an der exakt gleichen Position zu lassen“, erklärt die texanische Cheerleaderin Ariel Olivar (aus dem Video oben) der Houston Chronicle. Genau das ist die Herausforderung bei dieser Challenge: Das Bein, das „auf der Kiste steht“, immer in der gleichen Position lassen, während man versucht, das andere Bein noch höher zu kriegen, um über die Kiste zu steigen.

Mit dem Video von Ariel ging die Challenge viral. Ihr Tweet wurde schon mehr als 150.000 Mal geteilt. Unzählige User aus der ganzen Welt posten nun ihre eigenen Versuche:

Challenge accepted . . 은 무슨; #invisibleboxchallenge

Ein Beitrag geteilt von 송아미 (@ami.song) am

Das Schöne an dieser Challenge: Sie ist nicht ganz so absurd wie zum Beispiel die „Eating a cactus-Challenge“, sondern absolut machbar. Und schon nach ein paar Versuchen kommt man der Sache deutlich näher.

#invisiblebox #invisibleboxchallenge #lunchtime

Ein Beitrag geteilt von Bertrand Godin (@bertrand.godin) am

Wem das jetzt also schon zu einfach ist, der kann sich ja direkt am nächsten Level versuchen: 

val

Mehr Challenges: