Beyonce’s Auftritt beim Coachella-Festival lief schon eine ganze Weile, als die Scheinwerfer ausgingen und neben der Silhouette von Beyonce plötzlich zwei weitere Frauen auftauchten. Und wenige Sekunden später wussten alle, die das berühmte Festival vor Ort oder im Netz via Livestream verfolgten: Die Gerüchte, die es im Vorfeld schon seit einer Weile gegeben hatte, waren wahr geworden: Destiny’s Child treten wieder gemeinsam auf.

Der Überraschungsauftritt war der erste gemeinsame seit dem Super Bowl 2013. Beyonce, Kelly Rowland und Michelle Williams jagten in einem fünfminütigen Medley durch ihre eigene Bandgeschichte. Zu hören gab es  „Lose My Breath“, „Say My Name“ und „Soldier“.

Klar, dass das Internet gleich explodierte und sich in Begeisterungsstürmen erging:

Destiny’s Child wurden in den Neunzigern gegründet und lösten sich 2006 nach vier Studioalben auf. Seitdem sind die drei Sängerinnen als Solokünstlerinnen unterwegs, arbeiten aber immer wieder für einzelne Songs oder Projekte zusammen.

che

Mehr Musik: