Die wichtigsten zwischenmenschlichen Entscheidungen werden mit drei Handbewegungen entschieden, eh klar: Schere, Stein, Papier. Bei diesem sicher Jahrtausende alten Kampf gibt es – das sei jetzt ein für alle Mal festgehalten –  keinen Brunnen! Der aus Daumen und Zeigefinger geformte Kreis ist nämlich für ein anderes, mindestens ebenso großartiges Spiel reserviert. Und dabei geht es um die wohl wichtigste Entscheidung der Menschheit: Hauen dürfen oder gehauen werden. 

Welch epochale Schlachten haben wir früher Dank des Lochs aus Zeigefinger und Daumen geschlagen! Welch komplexe Fallen haben wir uns gestellt! Welch Diskussionen haben wir geführt ("Das war mit Hintergrund, Alter!")

Der australische Filmemacher Jesse Vogelaar hat dem Spiel jetzt ein Denkmal gesetzt. Seine zwei Minuten Kurzfilm reichen, um einen den Rest des Tages verrückt zu machen. Nirgends fühlt man sich danach noch sicher, immer verfolgt einen die Stimme im Kopf. „Bloß nicht reingucken!“ Immer quält einen die Unwissenheit: Bindet sich der Kollege gerade wirklich die Schuhe, oder will er mich drankriegen?

Die einzige Frage, die immer noch bleibt: Wie heißt das Spiel, das Filmemacher Vogelaar auf Englisch "Circle Game" nennt, eigentlich auf im Deutschen?

max