Partner von

Mars testen am 5. Januar 2003

Nein, nicht Schokoriegel will man an der Freien Universität Berlin testen.
nikolaus-roettger

Nein, nicht Schokoriegel will man an der Freien Universität Berlin testen. Es geht vielmehr um den Flug zum roten Planeten Mars. Das ist zwar erst frühestens in 15 Jahren möglich. Trotzdem wollen die Berliner Wissenschaftler schon jetzt testen, wie sich eine solche Reise, die mindestens zwei Jahre dauert, auf den Menschen auswirkt. Die Testpersonen müssen sich acht Wochen lang in ein Bett legen und dürfen sich dabei nicht sehr viel bewegen. Besuch darf keiner kommen - klar, wer kann schon kurz in einem Raumschiff vorbeischauen -, nur telefonieren und fernsehen ist erlaubt. Die Wissenschaftler wollen dann schauen, wie sich das Rumliegen auf die Knochen und Muskeln auswirkt. Werden die Knochen brüchig, verschwinden die Muskeln? Für alle, die sich gerade einen schönen muskelbepackten Körper gebaut haben, ist der Versuch also eher doof. Außer, ja außer die Wissenschaftler kommen ihrem Ziel näher, Strategien gegen Knochenbrüchigkeit und Muskelschwund so schnell zu entwickeln, dass man gar nicht merkt, dass man acht Wochen nur im Bett gelegen ist. Dann kann man sich sicherlich zwischendurch auch mal einen Schokoriegel erlauben.