Partner von

Sonntag, 29. Dezember

Vor 25 000 Jahren landeten Ausserirdische auf der Erde und erschufen Menschen, Tiere und Pflanzen durch Klontechnik aus toter Materie.
theresa-baeuerlein

Vor 25 000 Jahren landeten Ausserirdische auf der Erde und erschufen Menschen, Tiere und Pflanzen durch Klontechnik aus toter Materie. Das zumindest glaubt die US-Raelianer-Sekte, die gerade angeblich zum ersten Mal einen Menschen geklont hat. Das Baby heisst sinnigerweise "Eve" und soll kerngesund sein. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hält das Ganze für einen Bluff, ein genetischer Fingerabdruck des Neugeborenen soll in den nächsten Tagen Klarheit bringen. Die Raelianer glauben, dass Menschen durch Klonen ewig leben können.