An Heilig Abend im Zug zu sitzen ist ja für sich genommen schon recht ungewöhnlich. Erstens: Wer reist denn bitte noch mit der Bahn? Zweitens: Wer löst ein Ticket für den 24.12.? Viele, wie wir seit vorgestern wissen. Einige dieser Reisenden saßen an Heilig Abend im Norden Deutschlands sprichwörtlich in der Bahn fest - Eisregen hatte den Schienenverkehr teilweise lahmgelegt. So verbrachten die Menschen bis zu 16 Stunden in den Waggons und verpassten das, wo sie wahrscheinlich hinwollten: Eine schöne Bescherung.